Einstiegsoffensive

Fotolia_79638230_L

Sie haben keine Arbeit und sind deshalb darauf angewiesen, Arbeitslosengeld II zu beantragen, um Ihre derzeitige Notlage bis zu einer Beschäftigungsaufnahme zu überbrücken? Sie wissen: Es hilft nur Eigeninitiative. Ihr Job ist es, Arbeit zu finden. Wir unterstützen Sie dabei – mit der „Einstiegsoffensive“

Was bietet Ihnen die Einstiegsoffensive?

  • Gruppenraum in angenehmer Atmosphäre
  • 20 PC Arbeitsplätze mit Internetzugang
  • Telefon und Fax im Gruppenraum für Direktbewerbungen
  • Geschultes Personal
  • Bewerbertreffpunkt auf gleicher Etage
  • Arbeitgeberservice auf gleicher Etage
  • Eigener Außendienst
  • Individuelle Fördermöglichkeiten
  • Enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung des Kreises

 Wo wird die Einstiegsoffensive angeboten?

In den Jobcentern: Bergstraße, Odenwald, Ried und Viernheim (interne Einstiegsoffensive)

Zusätzlich gibt es Angebote externer Partner (externe Einstiegsoffensive) in Bensheim, Birkenau und Lorsch


Was bieten wir Ihnen noch?

  • Garantie einer Anschlussmaßnahme, sollten Sie während Ihrer Einstiegsoffensive keine neue Arbeitsstelle finden
  • Beratungsangebote und Hilfsangebote in schwierigen persönlichen Situationen und akuten Lebensnotlagen

Was erwartet Sie?

  • Ihre verbindliche Teilnahme ist zwingend erforderlich
  • Abschluss einer Eingliederungsvereinbarung
  • Teilnahme an 4 Tagen jeweils 3 Stunden über acht Wochen
  • Ihre Anwesenheitszeiten können Sie weitgehend selbst bestimmen
  • Keine Schulung, kein Unterricht
  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterstützen sich gegenseitig: das kann der persönliche Erfahrungsaustausch im Umgang mit dem PC oder der bisherigen Berufserfahrung sein

 

Ihr Job ist es, Arbeit zu finden. Wir unterstützen Sie dabei.

Laden Sie sich hier den Flyer »Interne Einstiegsoffensive« als PDF-Dokument herunter.
NW_Einstiegsoffensive.pdf

Einstiegsoffensive – so sieht’s aus

Sie haben Fragen zum Thema?